Süd-West-Deutschen Meisterschaften 2017

Am Freitag, dem 6. Oktober fuhren Benedikt, Johannes und eine Gruppe aus Sportlern, bestehend aus Hannah Henke, Elena Perk, Marlon Didovic, Jakob Kissel, Benedict Seidel, Benjamin Quanz und Elena Schramme auf die Süd-West-Deutschen Meisterschaften in Trier.
Nach einer zweistündigen Fahrt schauten wir uns die Wettkampfstrecke an und ließen uns im Trierer Bootshaus nieder und stärkten uns mit einem leckeren Abendessen. Am nächsten Morgen ging es für uns gegen 7 Uhr bereits los. An der Strecke angekommen, hatten Hannah Henke und Elena Schramme im Juniorinnen B Zweier schon bald ihren Vorlauf, in dem sie sich durch eine gute zweite Platzierung einen sicheren Platz im Finale erkämpften. Zudem stieß Selina zu unserer Gruppe, da auch sie an dem Wochenende für die BRG starten wollte. Danach ging Benedict Seidel im Junioren B Einer an den Start und erreichte mit dem dritten Platz in seinem Vorlauf ebenfalls das Finale. Kurz darauf startete Jakob Kissel im leichten Junioren B Einer, jedoch verfehlte er trotz eines sehr guten Rennens knapp das Finale. Als nächstes bestritt Elena Perk ihr Rennen im leichten Juniorinnen B Einer, welches sie mit einem starken zweiten Platz beendete und auch ins Finale kam. Nach einer etwa zweistündigen Pause und viel Zittern durch die Aufregung und die Kälte hatte Marlon Didovic sein Einerrennen im Bereich der dreizehnjährigen Jungen, wobei er trotz anfänglicher Schwierigkeiten den zweiten Platz belegte. Nach einer weiteren längeren Pause sicherte sich Benedict durch ein gutes Rennen den dritten Platz in seinem Finale. Wenig später musste auch Elena Perk wieder auf das Wasser und erfuhr sich mit einem sauberen Rennen den vierten Platz in ihrem Finale. Danach folgte das Rennen von Benedikt und Johannes im leichten Senioren A Zweier, welches sie mit dem zweiten Platz beendeten. Das letzte Rennen des Tages wurde von Hannah und Elena gefahren, die den vierten Platz in ihrem Finale erreichten.
Am nächsten Morgen war es glücklicherweise nicht mehr ganz so kalt. Als erstes starteten Marlon und Benjamin im Jungen Zweier 13 und 14 Jahre, schafften es allerdings trotz eines guten Rennens leider nicht in ihr Finale. Später gingen Elena Perk mit einem Vierer aus Treis-Karden und Elena Schramme mit einem Vierer der Renngemeinschaft Mainz, Saarbrücken und Bingen an den Start. Dabei erreichte der Vierer mit Elena Perk den zweiten Platz im ersten Vorlauf und der Vierer mit Elena Schramme den ersten Platz im zweiten Vorlauf. Gegen Mittag fuhr Selina einen Achter mit der Renngemeinschaft Trier, Bingen, Ingelheim, Ludwigshafen, Mainz, Lahnstein und Saarbrücken und erreichte den dritten Platz. Wenig später waren die Vierer nun im Finale an der Reihe, wobei der Vierer von Elena Schramme den ersten Platz belegte und der von Elena Perk knapp den dritten. Nach dem letzten Rennen beeilten wir uns mit dem Zusammenpacken und machten uns relativ schnell auf den Heimweg.
Insgesamt gesehen war das Ergebnis der Regatta eher durchschnittlich und wir hoffen auf ein, zwei Titel mehr im nächsten Jahr.