Am Samstag, den 01.10.2016 fand für die jungen Sportler der BRG die diesjährigen Süd-West-Deutsche Meisterschaften in Niederhausen statt.

Da wir diesmal ja keinen besonders langen Weg hatten, konnten sogar alle erst einmal mehr oder weniger lange ausschlafen.

Der erste Starter an diesem Tag war Benedict Seidel, der im Jungen 1x 14 Jahre an den Start ging und um die Meisterschaften zu kämpfen. Da das Gegnerfeld so groß war, musste er vorerst in einem Vorlauf starten. Diesen konnte er souverän gewinnen, sodass er im Finale stand. Dieses stand nur ein paar Stunden später auf dem Plan. Und auch hier konnte er wieder ein sehr überzeugendes Rennen zeigen und holte sich die Silbermedaille.

Im Anschluss waren auch die Mädchen im 1x 14 Jahre dran. Elena und Hannah mussten sich auch erst im Vorlauf für das Finale qualifizieren. Leider mussten die beiden Binger Sportlerinnen schon jetzt gegeneinander an den Start gehen. Da Hannah gesundheitlich etwas angeschlagen war, konnte Elena sich den Sieg in diesem Vorlauf sichern und zog somit ins Finale ein. In diesem machte sie ebenfalls ein starkes Rennen und beendete es auf Rang 3.

Auch unsere beiden B-Juniorinnen Elena Perk und Sophia mussten in den Vorlauf. Sophia beendete das Rennen auf Rang zwei und konnte auch im Finale das Rennen mit der Silbermedaille abschließen. Elena verpasste in ihrem Vorlauf knapp den Einzug ins Finale.

Unser Leichtgewicht Vivien kam um einen Start im Vorlauf drum herum und konnte sich direkt im Finale beweisen. Sie musste sich nur ihrer Gegnerin aus Treis-Karden geschlagen geben und konnte die dritte Silbermedaille für die BRG sichern.

Nachdem unsere jüngeren Sportler ihre Starts für diesen Tag abgeschlossen hatten, ging es auch für Benedikt Heuser noch einmal an den Start im leichten Männer Einer. Trotz eines ganz starken Rennens konnte er gegen einen Olympiateilnehmer und einen Weltmeister aus diesem Jahr nichts ausrichten und beendete das Rennen auf Rang 4. Aber angesichts der knappen Abstände ist das Rennen sehr hoch einzuschätzen und zeigt wieder, dass er zu den schnellsten leichten Ruderern im Land zählt.

Leider konnte Benedikt, da er auch gesundheitlich angeschlagen war, nicht mehr den Doppelzweier mit Johannes fahren. Daher ging Johannes spontan mit einem Ruderer aus Mainz zusammen an den Start. Die beiden absolvierten ein tolles Rennen und konnten ebenfalls Silber gewinnen.

Für den ersten Tag waren wir nach diesem Rennen durch und konnten nach Hause fahren.

Am Sonntag, den 02.10.2016, fuhren 10 Sportler und 2 Starterkinder der BRG nach Niederhausen auf den Stausee zur diesjährigen 31. Nahe-Regatta und dem zweiten Tag der SWD. Der Tag startete sehr kalt und mit dem Rennen von Leopold Seidel, er sicherte sich den 2. Platz.

Anschließend ging sein Bruder Benedict Seidel mit Jakob Kissel im schweren Einer der 14. Jährigen an den Start. Benedict Seidel belegte zufrieden den 1. Platz, vor seinem Vereinskollegen Jakob Kissel, der im gleichen Lauf auf dem 3. Platz landete.

Daraufhin kam es zu einem sehr spannenden Rennen, Elena Schramme und Hannah Henke im Mädchen Doppelzweier gegen ihre Erzfeinde aus Koblenz und Mainz. Doch sie haben es ihren Gegnerinnen gezeigt und einen wohlverdienten 1. Platz und somit den Meistertitel erreicht.

Pünktlich zum Rennen von Marlon Didovic kam dann auch die ersehnte Sonne hinter den Bergen und Wolken hervor. Marlon erruderte mal wieder in einem starken Rennen den 1. Platz und steigt innerhalb einer Herbstsaison von Leistungsklasse 3 in Leistungsklasse 1 auf!

Danach ging Elena Perk an den Start und lieferte sich ein enges Rennen mit ihrer Konkurrentin aus Mannheim. Doch sie wäre nicht Elena, wenn sie es doch gerade so vor ihrer Gegenerin durch das Ziel schafft und sich den 1. Platz erkämpft.

Nach einer etwas längeren Pause und bei schönstem Wetter rudert Elias Loh im leichten Junior Einer B sein Rennen. Er sicherte sich sehr zufrieden und souverän den 2. Platz.

Gleich zwei Sportler der BRG, zufälligerweise mal wieder Elena Schramme und Hannah Henke, gingen auf die Strecke und fuhren gegeneinander ihr Einerrennen. Elena Schramme siegte bei diesem Lauf und vor Hannah Henke, die auf den 2. Platz kam.

Vivien Hassemer belegte in einem technisch gutem Rennen den ersten Platz.

Elena Perk und Sophia Mortarotti hatten im gesteuerten Doppelvierer mit Natalie Weber [KRCR], Franziska Wirtgen [GTRVN] und Steuermann Tim Scholz [KRCR] einer der letzten Rennen für diese Regatta. Sie erreichten den zweiten Platz.

Nach einer sehr langen Siegerehrung, einem erfolgreichen Tag und schönstem Herbstwetter, machten wir uns auf den Heimweg nach Bingen.

Schnupperkurs für Erwachsene 2024
am 19., 20. und 21. April
Anmeldung: sport@brg1911.de
Für weitere Infos hier klicken!
This is default text for notification bar