BRG hat neuen Vorsitzenden

Matthias Baum neuer Vorsitzender
Stefan Grünewald-Fischer gibt nach neun Jahren Steuer in neue Hände

Die Binger Rudergesellschaft 1911 e.V. hat mit Matthias Baum einen neuen Vorsitzenden. Der 47-jährige Binger, der schon mit 10 Jahren der BRG beitrat und in seiner Zeit als aktiver Ruderer viele Siege für die BRG einfahren konnte, tritt in die Fußstapfen von Stefan Grünewald-Fischer, der das BRG-Boot neun Jahre steuerte.

In diese Zeit fiel das 100-jährige Jubiläum der Gesellschaft, das 2011 mit einem Festakt, einer festlichen Gala sowie mit dem bundesweiten Wanderrudertreffen des Deutschen Ruderverbandes (DRV) ausgiebig gefeiert wurde.

Vor den Vorstandswahlen standen die üblichen Regularien an. Die jeweiligen Bereichsvorsitzenden Sport, Technik, Finanzen und Mitgliederbetreuung gaben ihre Berichte ab. Erfreulich hierbei vor allem die gesunde Kassenlage des Vereins. Nicht unerwähnt soll bleiben, dass die BRG seit Jahrzehnten eine Basketballabteilung hat, die als Spielgemeinschaft mit Weiler und Waldalgesheim an Ligaspielen teilnimmt.

Weniger erfreulich ist die Mitgliederstruktur (hohes Durchschnittsalter) und die Entwicklung der Mitgliederzahl, beides Probleme, mit denen viele Vereine zu kämpfen haben.  Dem alten Vorstand wurde auf Antrag von Ehrenvorsitzenden Klaus Horbach einstimmig Entlastung erteilt.

Anschließend dankten die Mitglieder ihrem langjährigen Vorsitzenden Stefan Grünewald-Fischer für die geleistete Arbeit. Gleichzeitig erhielt er für seine 50-jährige Mitgliedschaft in einem deutschen Ruderverein die goldene Ehrennadel des DRV überreicht.

Bei den Vorstandswahlen wurden neben Baum  als stellvertretende Vorsitzende folgende Personen neu gewählt:

Bereich Technik: Klaus Künster-Maßmig
Bereich: Finanzen: Jörg Göbel
Bereich Mitgliederbetreuung: Matthias Conrad
Jürgen Jahn wurde für den Bereich Sport in seinem Amt bestätigt

Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Der neue Vorstand will sich in Zukunft noch mehr um die Stabilisierung der Mitgliederzahl kümmern. Daneben soll der Bootspark sukzessive erneuert werden. Das Bootshaus am Rhein-Nahe-Eck soll mehr als bisher für Veranstaltungen genutzt werden. Da es auch für private Feierlichkeiten angemietet werden kann, wird auch weiterhin besonderes Augenmerk auf einen guten Zustand des Gebäudes und seiner Einrichtungen gelegt.
Die Binger Rudergesellschaft will aber auch in Zukunft ein erfolgreicher Ruderverein, vor allem im Jugendbereich bleiben. Daneben runden die gesellschaftlichen Aktivitäten wie Anrudern zum Saisonstart, das Sommerfest, Wanderungen, Nikolausfeier sowie regelmäßige Stammtische im Bootshaus das Bild eines echten Binger Traditionsvereins ab.

Der scheidende Vorsitzende Stefan-Grünewald-Fischer übergibt Matthias Baum symbolisch den Rollsitz des Vorstandsvorsitzenden der BRG